Home   |   Verein   |   Fußball   |   Kegeln   |   Skat   |   Kontakt   |   Impressum   |  
Aktuelles
Termine
Forum
Vorschau
Ergebnisse
Wanderpokale
Vorschau
Ergebnisse
FSA-Online
DFB

Wanderpokale



Historie der Wanderpokalserie        1. Männermanschaft        2. Männermannschaft      Oldies       Altherrenmannschaft
       Frauenmannschaft             A-Jugend      B-Jugend     C- Jugend   D-Jugend     E-Jugend      F-Jugend       G-Jugend  

SPORT-Club 1919 Heudeber e.V.

                                             (Familien Freundlicher Sportverein des LSB SA)   

    Partnerverein des VfL Wolfsburg   

                  (Steuernummer – 117 / 143 / 44902)

           Vorstand – Sportbüro – 38855 Heudeber, E.-Thälmann-Str. 13

                        Tel. 039458 / 523 oder Fax 03212 1379144 - E-Mail - r.wiedenbach@gmx.de

                                                            ( www.sc1919heudeber.de )

 

 

Bitte an die Mannschaftsverantwortlichen weiterleiten!

 

                                              

                       

                                                                                                          Heudeber, im Oktober 2018

Werte Sportfreunde,

 

der SC Heudeber veranstaltet in den Wintermonaten wieder seine Hallenturnierserie in der „Huylandhalle“ Badersleben und würde sich freuen, die eine oder andere Mannschaft eures Vereins begrüßen zu können!

Diese Termine wurden festgelegt!

 

26.01.                         I. Mannschaft - Futsal                       (vorges. Teiln. max. 6)

 

27.01.                         AH – Futsal                                       ( max 6)

 

02.02.                         D-Jugend                                           (6 - 8)

 

09.02.                         F-Jugend                                            (6 – 8)

 

10.02.                         B-Junioren – Futsal                           (6 – 8 )

                                                                      

16.02.                         C-Junioren - Futsal                           (6 - 8)

 

17.02.  (13,3o)                        A-Junioren – Futsal                           (max 6)

 

23.02.                         E-Jugend                                           (6 - 8)

 

24.02.                         G-Jugend                                           (6 - 8)

 

- Hinweise!

- Beginn der Turniere jeweils um 10,oo

- gespielt wird bei AH, Männern, A-,C- und D-Jugend - 1 zu 4, restliche AK’s - 1 zu 5 -

- bei der C- bis G-Jugend gilt! Sollten sich mehr Mannschaften melden, wird ab 14,oo ein zweites Turnier

  durchgeführt und das 1. beginnt dann um 9,oo! Einordnung der Mannschaften nach Eingang der Meldung!

 

Anfragen, Informationen über –

Sportbüro – 38855 Heudeber, E.-Thälm.-Str. 13 – Tel. 039458 / 265 o. 523 – 0151 / 40133484 / Fax / E-Mail – siehe oben! Info’s auch im Internet unter – www.sc1919heudeber.de – Aktuelles bzw. Termine

           

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und verbleiben

 

Mit sportlichem Gruß

 

R. Wiedenbach

Abteilungs- bzw. Orgaleiter

 

P.S.

Ihr könnt die Teilnahme auch zu einem längeren Aufenthalt (sprich, incl. Übernachtung) nutzen!

                                               Wanderpokalserie 2018

                                                                 (Stand vom 14. August)

Da kaum damit zu rechnen ist, das sich für das am 03. Oktober vorgesehene WPT der AH interessierte Mannschaften finden, können wir schon jetzt unsere diesjährige WPS als abgeschlossen bezeichnen! Während alle 8 durchgeführten Veranstaltungen, mit insgesamt 55 teilnehmenden Mannschaften, als Gelungen bzw. erfolgreich in die Chronik eingehen, müssen auch wieder 4 Ausfälle (Senioren, II. Mannschaft, Damen, AH) registriert und festgehalten werden. Was bleibt ist aber viel Positives und genau das werden wir aufgreifen und versuchen im kommenden Jahr, dem Jahr des 100 jährigen Vereinsjubiläums, umzusetzen! Die WPS des SC 1919 Heudeber lebt und wird auch 2019 durchgeführt. Hier die Informationen von den durchgeführten Turnieren!

                                          XV. WPT der G-Jugend - "Mini-WM"                                   

Beim SC Heudeber wurde dieser Tage der Start zur diesjährigen WanderPokalSerie vollzogen und gleich zum Auftakt stand ein Höhepunkt auf dem Programm! Für die "Mini-WM" bzw. dem XV. WPT der G-Jugend hatten 13 Mannschaften gemeldet, alle Teams reisten an und brachten bestes Fußballwetter mit in den Vorharz. Nehmen wir es vorweg, es wurde eine Veranstaltung der Superlative, alles klappte wie am Schnürchen! Die Hüpfburg und das Glücksrad der Harzsparkasse waren pünktlich vor Ort, auch das Langensteiner Eismobil sorgte mit leckerem Eis für die beste Vorbereitung, natürlich waren auch die Torwand und die drei Plätze (das "Spartak-Stadion" in Moskau, die "Rostow-Arena" in Rostow am Don und das "Fischt-Stadion" in Sotschi) bestens vorbereitet. Die Eröffnung mit dem Einmarsch der Mannschaften unter den Klängen der Nationalhymnen der zugeordneten Länder konnte beginnen und sorgte für Gänsehautstimmung bei den anwesenden Fans und Zuschauern. Mit einem Lächeln in den Gesichtern und wehenden Fähnchen in der Hand, marschierten die stolzen Akteure ein. Der Applaus kannte keine Grenzen und schon begann das bunte Treiben auf den Spielfeldern. Schon bald hatten sich Favoriten in den Vordergrund gespielt, diese waren jeweils zu dritt bestens aufgeteilt in den beiden Vorrundengruppen. In der Gruppe 1 setzte sich die Schweiz (Germ.WR) vor Schweden (Neinstedt) und den ungeschlagenen Spaniern (Ilsenburg) durch. In der Gruppe 2 dominierte Portugal (Darl/Drüb) vor Brasilien (Elbeu/Ebendorf) und Belgien (Langenstein). In den Halbfinals mussten die beiden Vertreter der Gruppe 1 die Segel streichen und so kam es zum Finale zwischen Portugal und Brasilien, durchaus auch bei den "Großen" möglich (?!). Hatte in der Vorrunde Portugal noch deutlich mit 3:0 die Nase vorn, so revanchierte sich Brasilien im Finale und gewann mit 2:1. Auch im kleinen Finale gab es eine Revanche, siegte die Schweiz in der Vorrunde 2:0, so gewann Schweden später 2:1! In keinem Platzierungsspiel musste die Entscheidung durch ein Strafstoßschießen fallen, überhaupt blieb der Strafstoßpunkt unbenutzt. Sensationell ist die Torausbeute! In den 45 Spielen fielen insgesamt 193 Treffer, es ging also munter zur Sache. War Portugal bei seinen 8 Spielen mit 29 Toren am Treffsichersten, so hatte Gastgeber Russland an der Torwand mit 6 Treffern die Nase vorn. Keine Probleme, mit den Akteuren und den Fans, hatten die Jungschiris Justin Steinke, Max und Moritz Hinze, sowie die erfahrenen Unparteiischen Viola Dietel und Klaus-Dieter Kühne, die für die "engen Kisten" vorgesehen waren. Die Superstimmung hielt bis zum absoluten Höhepunkt, dem Start der bunten Luftballons nach der Siegerehrung in den blauen Himmel! Der Titel für den weitesten Flug, bleibt noch offen!Der Veranstalter bedankt sich für die Unterstützung der "Mini-WM" bei der Harzer Volksbank Wernigerode, bei der MIB GmbH Salzgitter-Watenstedt bzw. deren Geschäftsführer Frank Brutschke, bei der Harzsparkasse und bei der Allianz-Generalvertretung, Fam. Buchhold, in Heudeber. Der Dank geht auch an das gesamte Orgateam, incl. den Kegelfrauen die für die Versorgung verantwortlich waren.                                                                                                                                                               Gruppe A                                                                                                                                                                                                                   Frankreich - Schweden 0:4 (Tim Koslowski 2, Dean Topf 2), Schweiz - Spanien 2:2 (Moritz Gräßner, Phil Heidenreich - Tom Dickehut 2), Mexiko - Kroatien 0:4 (Valentino Rosenberg 2, Bastian Ramme 2), Spanien - Mexiko 5:0 (T. Dickehut, Bennett Sommermeyer 2, Jannik Marx), Schweden - Schweiz 0:2 (M. Gräßner 2), Deutschland - Frankreich 1:3 (Paul-Luca Dafa - Karl Reizig, Damien Koch, Evan Misoph), Schweiz - Deutschland 5:0 (M. Gräßner 4, Tom Sander), Mexiko - Schweden 0:4 (J. Bauer 2, P. Götz 2) Kroatien - Spanien 1:1 ( V. Rosenberg - B. Sommermeyer), Schweden - Kroatien 2:0 (Benjamin Hedler, Julian Bauer), Deutschland - Mexiko 1:1 (Louis Ribbe - Bennet Jantschke), Frankreich - Schweiz 1:8 (Robin Leggevig - M. Gräßner 3, P. Heidenreich 3, Leo Gusriel 2), Mexiko - Frankreich 4:2 /(B. Jantschke 3, Lukas Lenz - K. Reitzig, E. Misoph), Kroatien - Deutschland 5:0 (V. Rosenberg 2, B. Ramme 2, Riley Flegel), Spanien - Schweden 1:1 (Deacon Hartmann - Pietro Götz), Deutschland - Spanien 0:2 (T. Dickehut 2), Frankreich - Kroatien 0:6 (B. Ramme 2, R. Flegel 2, V. Rosenberg, Elias Stetz), Schweiz - Mexiko 5:0 (M. Gräßner 4, T. Sander), Kroatien - Schweiz 0:4 (M. Gräßner 2, L. Gußriel 2), Spanien - Frankreich 3:0 (Ron Abel 2, D. Hartmann), Schweden - Deutschland 5:0 (Moritz Kollberg 2, Max Kollberg 2, Antonio Glaw)                                                                                                                                                                                                                           1. Schweiz (Germania WR)                       24:4 16            5. Mexiko (Arminia Magdeburg)           6:21 3                                                                     2. Schweden (Germania Neinstedt)          16:3 13            6. Frankreich (SV Westerhausen)       6:26  3                                                                 3. Spanien (FSV Grün-Weiß Ilsenburg) 14:4 12            7. Deutschland (Oscherslebener SC)   2:21 1                                                                     4. Kroatien (FC Einheit WR)                     16:5 10                                                                                                                                                     Gruppe B                                                                                                                                                                                                                       Russland - Brasilien 1:3 (Lenny Irrgang - Danilo Wernicke, Matheo Pepe Wille, Jason Wolter), England - Belgien 0:6 (Ole Jaschina 5, Leon Heinrichs), Polen - Portugal 0:7 (Leonard Wulf 3, Arik Tyll 2, Jonas Schenk, Marc Pfeiffer), Portugal - Russland 5:0 (L. Wulf 4, A. Tyll), Belgien - Polen 4:0 (O. Jaschina 4), Brasilien - England 9:0 (D. Wernicke 3, M. Wille 3, Fabian Fischer 3), England - Russland 0:7 (Levi Perplies 3, L. Irrgang 2, Ian Heutling 2), Polen - Brasilien 0:6 (M. Wille 4, F. Fischer, j. Wolter), Portugal - Belgien 3:1 (L. Wulf 3 - O. Jaschina), Russland - Belgien 0:3 (O. Jaschina 3), Brasilien - Portugal 0:3 (Nils Schmidt 2, L. Wulf), England - Polen 3:1 (Mats Ganso, Remo Zimmermann, Titus v.d. Heyden - Jimmi Strube), Polen - Russland 0:5 (L. Irrgang 3, I. Heutling, L. Stadler), Portugal - England 8:0 (L. Wulf 5, M. Pfeiffer 2, A. Tyll), Belgien - Brasilien 0:3 (D. Wernicke, F. Fischer, M. Wille)                                   1. Portugal (SV Darlingerode/Drübeck) 26:1 15               4. Russland (SC 1919 Heudeber)          13:11 6                                                              2. Brasilien (JSG Elbeu/Ebendorf)            21:4 12               5. England (FSV 20 Sargstedt)                 3:31 3                                                              3. Belgien (SV Langenstein)                      14:6  9                6. Polen (Wernigeröder SV Rot-Weiß II) 1:25 0                     Überkreuzvergleiche                                                                                                                                                                                                     Schweiz - Brasilien 1:2 (M. Gräßner - F. Fischer, M. Wille) / Portugal - Schweden 2:0 (A. Tyll, L. Wulf)                            Platzierungsspiele                                                                                                                                                                                                                     Plätze 11 - 13 -                                                                                                                                                                                                      Deutschland - Frankreich (a.d.Vorr.) 1:3 (P L. Dafa - K. Reizig, D. Koch, E. Misoph),         Polen - Deutschland (12) 0:6 (P-L. Data 5, Ballol Kacjahki), Frankreich (11) - Polen (13) 6:0 (D. Koch 3, E. Misoph, K. Reitzig, R. Leggevig)                                                                            Platz 9 und 10 - Mexiko - England 3:0 (Frederik Dietz 2, L. Lenz)                                                                                                                         Platz 7 und 8   - Kroatien - Russland 3:0 (B. Ramme 2, V. Rosenberg)                                                                                                                   Platz 5 und 6   - Spanien - Belgien 2:0 (T. Dickehut 2)                                                                                                                                               Platz 3 und 4   - Schweden - Schweiz 2:1 (T. Koslowski, M. Kollberg - L. Gußriel)                                                                                          Endspiel           - Brasilien - Portugal 2:1 (F. Fischer, M. Wille - M. Pfeiffer)

                                      XXVI. WPT der F-Jugend - "Mini-WM"

Deutschland verteidigt den Titel! Zumindest bei der "Mini-WM" der F-Jugendkicker in Heudeber! Die Großen durften leider recht frühzeitig die Heimreise antreten, ihnen fehlte der Wille und der Ehrgeiz, den die jungen Kicker bei ihrer "Mini-WM" an den Tag legten!
Nach dem gelungenen Auftakt der diesjährigen WPS des SC Heudeber, mit dem Turnier der G-Jugend, wurde auch die "Mini-WM für F-Jugendmannschaften ein Erfolg. Das Wetter entsprach zwar nicht unbedingt den Wünschen des Veranstalters, es war zwar nur bedingt regnerisch, aber zu kalt. Den jungen Kickern war das aber egal und so gingen 9 Mannschaften auf Titeljagd. Gänsehautstimmung bereits beim Einmarsch unter den Klängen der Nationalhymnen der ausgewählten WM-Teilnehmerländer, mit Titelverteidiger Deutschland (1. FC Magdeburg) an der Spitze und Gastgeber Russland (SC 1919 Heudeber) zum Schluss. Dann wurde Fußball gespielt und das ordentlich, allerdings war das Niveau der teilnehmenden Teams recht unterschiedlich. Während in der Gruppe Deutschland und Polen schnell für klare Verhältnisse sorgten und sich gegeneinander 0:0 trennten, musste in der anderen Gruppe das
Torverhältnis zwischen drei Teams entscheiden. Klare Angelegenheiten waren die Überkreuzvergleiche zu Gunsten der Gruppe A. Um die Plätze 3 bis 6 war es eng, um 7 bis 9 dagegen nicht, die mit mehreren G-Jugendspielern antretenden Gastgeber konnten nicht dagegenhalten. Das Endspiel wurde dann eine klare Sache, trennte man sich in der Vorrunde noch 0:0, so war Polen dem Titelverteidiger im Finale deutlich unterlegen. 69 Tore in 23 Partien, entsprechen einem Schnitt von 3 pro Spiel. Keine Probleme hatten die Jungschiris, Max und Moritz Hinze und Justin Steinke. Auch beim Torwandschießen war Deutschland mit 7 Treffern am treffsichersten. Bedanken möchte sich der Gastgeber bei der Harzer Volksbank, bei Maschinenbau Instandhaltung Bauleistungen aus Salzgitter-Watenstedt und bei den
Stadtwerken Wernigerode, die dieses Turnier finanziell unterstützten. Auch den Initiativen "Kinder stark machen" und "alkoholfrei Sport genießen" gilt der Dank des Veranstalters. Natürlich trugen auch die Kegelfrauen des Vereins zum Gelingen bei, sie sorgten für das leibliche Wohl der Akteure und der ca. 200 Fans. Krönender Abschluss war erneut der Start der bunten Luftballons in den wolkenbehangenen Himmel. Wessen Ballon fliegt am weitesten, diese Frage wird erst in den nächsten Wochen geklärt sein.
Gruppe A
Deutschland - Belgien 5:0 (Mika Linke 2, Luca Bujack, LaurenzeMey, Aarlon Hübener), Polen - England 2:0 (?), Schweiz - Deutschland 0:5 (L. Bujack 3, Tom Gutzeit, Kristian Zeisg), Polen - Belgien) 1:0 (?), England - Schweiz 0:0, Deutschland - Polen 0:0, Belgien - Schweiz 0:2 (?), England - Deutschland 0:5 (Levin Geppert 3, K. Zeisig 2), Belgien - England 1:0 (Phillip Heger), Schweiz - Polen 0:1 (?)
1. Deutschland (1. FC Magdebrurg) 15:0 10                          4. Belgien (SV Schladen)          1:8 3
2. Polen (SV Halchter)                          4:0 10                           5. England (FSV 20 Sargstedt) 0:8 1
3. Schweiz(SV Eintracht Derenburg)  2:6  4
Gruppe B
Brasilien - Portugal 2:0 (?), Spanien - Russland 5:0 (Ole Zumbusch 3, Linus Kollinger, Marlon Niemeyer), Portugal - Spanien 1:0 (?), Russland - Brasilien 0:3 (?), Spanien - Brasilien 1:0 (O. Zimbusch), Portugal - Russland 6:0 (?)
1. Portugal (VfB Germania HBS) 7:2 6                                     3. Brasilien (Oscherslebener SC) 5: 1 6
2. Spanien (JSG Harly)                 6:1 6                                     4. Russland (SC 1919 Heudeber)  0:14 0
Spiele um die Plätze 7 bis 9
Belgien - England 1:0 (aus der Vorrunde), England - Russland 7:0 (Finley Bilge 3, Phillip Becher 2,    Lea     Hahndorf, Nelio Hartmann), Russland - Belgien 1:5 (Lasse Kundt - Oskar Peetz 3, Bennet Noji 2)
Überkreuzvergleiche                                                                                                                                                                                              Deutschland - Spanien 6:0 (L. Bujack 2, L. Geppert 2, L. Mey, A. Hübener), Portugal - Polen 0:4 (??)                                  Platzierungsspiele
Platz 5 und 6 - Schweiz - Brasilien 3:2 n.Str. (0:0)
Platz 3 und 4 - Portugal - Spanien 1:0 (?)
Endspiel        - Deutschland - Polen 5:0 (L. Bujack 2, : Geppert 2, A. Hübener)

                                                  XXXX. WPT der E-Jugend

Für das XXXX. WPT des SC Heudeber im Bereich der E-Jugend hatte sich mit dem 1. FC Magdeburg, Eintracht Braunschweig, Arminia Hannover und der Harzspitze Germania HBS, Blankenburger FV, Stahl Thale ein namhaftes Teilnehmerfeld angesagt. Man konnte ansehenswerten Jugendfußball erwarten und so kam es auch. Das Wetter, war wie am Vortag bei der F-Jugend, nicht sehr angenehm, es war etwas zu kalt, aber wenigstens kaum nass. Bis auf das 4:0 im Vereinsderby der beiden Halberstädter Teams gab es anfangs nur knappe Ergebnisse und ein Favorit schien nicht in Sicht, das sollte sich aber bald ändern. Während sich die anderen Teams gegenseitig die Punke abnahmen, schlingerten die FCM-Bubi’s sich mit zwei 0:0 durch, blieben ohne Gegentor und lagen letztendlich deutlich vor der Konkurrenz. Um die Plätze 2 und 3 sowie 4 und 5 musste das Torverhältnis entscheiden und hier hatten jeweils die niedersächsischen Gäste kein Glück bzw. das schlechtere Torverhältnis. Insgesamt gab es nur 45 Treffer zu bejubeln. Treffsicher an der Torwand waren die Kicker von Germania HBS I und Thale, beide trafen je 10 x, laut Ausschreibung musste das Duell der Übungsleiter entscheiden und hier hatte der Sportfreund Ekelmann (HBS) mit 2 Treffern das bessere Ergebnis gegen Patrick Könnecke (Thale) der nicht traf. Persönliche Auszeichnungen gab es für die beiden dreifach Treffer Lennox Schicker (Blankenburg) und Lenny Wiermann (Thale). Keine Probleme hatten die Jungschiris, Max und Moritz Hinze und Justin Steinke. Bedanken möchte sich der Gastgeber bei der Harzer Volksbank, bei Maschinenbau Instandhaltung Bauleistungen aus Salzgitter-Watenstedtund bei den Stadtwerken Wernigerode, die dieses Turnier finanziell unterstützten. Auch den Initiativen „Kinder stark machen“ und „alkoholfrei Sport genießen“ gilt der Dank des Veranstalters. Natürlich trugen auch die Kegelfrauen des Vereins zum Gelingen bei, sie sorgten für das leibliche Wohl der Akteure und der ca. 150 Fans.                                                                                         Die Ergebnisse!                                                                                                                                                         HBS I – HBS II 4:0 (Gustv Neumann 2, Leon Wolff, Elias Trübe), B’schweig – BFV 1:0 (Julian Mannig), Hannover – Thale 1:0 (Simon Skop), FCM – HBS I 1:0 (Anton Meister), HBS II – B’schweig 0:1 (Lennox Rütters), BFV – Hannover 0:0, B’schweig – FCM 0:2 (A. Meister, Staucy Aganmnody), Hannover - HBS II 2:0 (Thomas Witteborn, Emre Kiskin), Thale – BFV 1:0 (?), HBS I – B’schweig 0:0, HBS II – Thale 2:2 (Marius Enge - ?), FCM – Hannover 5:0 (Paol Plexnies3, Malte Hohmann, Viggo Hoff), BFV – HBS II 5:0 (Luea König 2, Daniel Fichtner 2, Luis Lepetil), Hannover – HBS I 1:3 (T. Witteborn – Max Kupfer 2, G. Neumann), Thale – FCM 0:0, B’schweig – Hannover 0:3 (Max Güldner 2, Neville Ablegue), HBS I – Thale 5:0 (Max Ucke 3, G. Neumann 2), FCM – BFV 0:0, Thale – B’schweig 0:0, BFV – HBS I 2:1 (Matheo Stender, L. König – G. Neumann), HBS II - FCM 0:3 (Staucy Aganmnody, A. Meister, Malte Hohmann)

1. 1. FC Magdeburg                       11:0 14             4. Blankenburger FV                      7:3  8                                     2. VfB Germania Halberstadt I      13:4 10             5. BTSV Eintracht Braunschweig   2:5  8                                    3. SV Arminia Hannover                  7:8 10             6. SV Stahl Thale                             3: 8 6                                                                                  7. VfB Germania Halberstadt II     2:17 1

                                               XXXX. WPT der D-Jugend

Trotz der bereits begonnen Sommerferien in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt konnte der SC Heudeber zu seinem XXXX. WPT für D-Jugendmannschaften 8 Teams begrüßen und diese mühten sich bei machbaren sommerlichen Temperaturen ordentlichen Fußball anzubieten. Die Zuschauer und Fans waren sich einig, das was diese D-Jugendkicker boten war ansehenswerter wie das Gekicke der deutschen Bolzer bei der WM in Russland. In den Vorrunden tat man sich allerdings schwer mit dem Toreschießen. So fielen in den 6 Spielen der Gruppe A ganze 5 Treffer, in der anderen Gruppe waren es wenigstens 20 Goals. In beiden Gruppen musste aber das Torverhältnis über den Gruppensieg entscheiden und da hatten sowohl Oschersleben als auch Braunschweig das bessere Ende, gegenüber Langenstein und Sargstedt, für sich. Ordentlich schlugen sich die Gastgeber, sie sicherten sich Platz 5. Das kleine Finale gewann Sargstedt knapp mit 1:0, um Platz 1 war es klarer, die Braunschweiger beherrschten Oschersleben sicher und gewannen nach dem Erfolg von Grün-Weiß Himmelsthür (die in diesem Jahr bei den C-Junioren dabei sind) im Vorjahr, verdient und machten ihrem italienischen Trainer „Angelo“ ( der zu den Völpker Glanzzeiten dort kickte) ein schönes Geschenk. Beim Torwandschießen war Sargstedt I am treffsichersten. Treffsicher war auch Carl Wagner (Heudeber), er traf als einzigster dreimal an der Torwand und wurde auch mit 7 erzielten Toren bester Torschütze. Mager war die gesamte Torausbeute, ganze 39 Tore gab es in den 20 Spielen zu bejubeln. Keine Probleme hatten die Schiris Christoph Schönfelder, Christopher und Marcus Wiedenbach. Bedanken möchte sich der Gastgeber bei der Harzer Volksbank, bei Maschinenbau Instandhaltung Bauleistungen aus Salzgitter-Watenstedt und bei den Stadtwerken Wernigerode, die dieses Turnier finanziell unterstützten. Auch den Initiativen „Kinder stark machen“ und „alkoholfrei Sport genießen“ gilt der Dank des Veranstalters. Natürlich trugen auch die Kegelfrauen des Vereins zum Gelingen bei, sie sorgten für das leibliche Wohl der Akteure und der ca. 120 Fans.                                                                                  Gruppe A                                                                                                                                                            Sargstedt II – O’leben 1:1 (Finn Keim – Mircza Nouri), L’stein – Einheit WR 0:0, O’lebenL’stein 0:0, Einheit WR – Sargstedt II 0:0, L’steinSargstedt II 1:0 (Maren Rademacher), O’leben – Einheit WR 2:0 (Tilman Hanisch, M. Nouri)                                                                                                                                                        1. Oscherslebener SC      3:1 5                        3. FSV 20 Sargstedt II              1:2 2                                                    2. SV Langenstein            1:0 5                        4. FC Einheit Wernigerode      0:2 2                                          Gruppe B                                                                                                                                                            Sargstedt I – B’schweig 0:0, H’hausen – Heu/Sil 2:4 (? – Carl Wagner 3, Fabian Blume), B’schweigH’hausen 2:1 (? - ?), Heu/SilSargstedt I 1:2 (F. Blume – Norick Doege, Lenny Müller), H’hausenSargstedt I 0:2 (Lennox Jordan, N. Doege), B’schweig – Heu/Sil 5:1 (?? - Fabrice Stöber)                                                               1. Braunschweiger SC Acosta 7:2 7                  3. SG Heudeber/Silstedt          6:9 3                                                    2. FSV 20 Sargstedt I               4:1 7                  4. TSV Hornhausen                 3:8 0 Überkreuzvergleiche                                                                                                                                             Einheit WR – Heudeber/Silstedt 0:3 (C. Wagner 3), Hornhausen – Sargstedt II 0:1 (EricWagner)                             Langenstein – Braunschweig 0:2 (??), Sargstedt I – Oschersleben 0:2 (M. Nouri, T. Hanisch) Platzierungsspiele                                                                                                                                                      Platz 7 und 8 - FC Einheit Wernigerode – TSV Hornhausen 3:1 (Lenn Beck 2, Aaron Dieckmann - ?)                Platz 5 und 6 - SG Heudeber/Silstedt – FSV 20 Sargstedt II 1:0 (C. Wagner)                                                         Platz 3 und 4 - FSV 20 Sargstedt I – SV Langenstein 1:0 (Jonas Wenig)                                                          Endspiel        - Braunschweiger SC Acosta – Oscherslebener SC 2:0 (??)

                                                XXXX. WPT der C-Junioren

Trotz der bereits begonnen Sommerferien in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt konnte der SC Heudeber zu seinem XXXX. WPT für C-Juniorenmannschaften 5 Teams begrüßen. Lediglich die Gastgeber, die ja bei den Punktspielen nur auf Kleinfeld unterwegs waren, mussten wegen personeller Probleme passen. Fußballerisch und körperlich war der VfB Fallersleben deutlich überlegen und nicht zu schlagen, mit 4 mehr oder weniger deutlichen Erfolgen sicherten sie sich den Wanderpokal zum fünften Mal in Folge. Erwähnen muss man aber folgendes!? Während die Fallersleber ihren Saisonabschluss mit diesem Turnier begingen und mit dem älteren Jahrgang antraten, testeten die Randhildesheimer aus Himmelsthür und die Halberstädter Germanen bereits für das neue Spieljahr und spielten mit dem jüngeren Jahrgang. Wie gesagt, vorn und hinten war alles klar, aber um die Plätze 2 bis 4 wurde es eng und es musste das Torverhältnis entscheiden. 42 Tore in 10 Spielen sind ein ordentlicher Schnitt, der erfolgreichste Torschütze kommt vom Sieger, Clenio Antonio erzielte 7 Tore! Keine Probleme hatten die Schiris Viola Dietel, sowie Christopher und Marcus Wiedenbach (alle Heudeber), sie mussten vielleicht 2 oder 3 Mal „mahnend“ eingreifen. Problematisch, aber machbar, waren die Platzverhältnisse, die Akteure mussten mit dem knüppelharten Boden auf beiden Plätzen fertig werden! Was gelang und ohne Verletzungen abging.                                                                                                                                        Bedanken möchte sich der Gastgeber bei der Harzer Volksbank, bei Maschinenbau Instandhaltung Bauleistungen aus Salzgitter-Watenstedt und bei den Stadtwerken Wernigerode, die dieses Turnier finanziell unterstützten. Auch den Initiativen „Kinder stark machen“ und „alkoholfrei Sport genießen“ gilt der Dank des Veranstalters. Natürlich trugen auch die Kegelfrauen des Vereins zum Gelingen bei, sie sorgten für das leibliche Wohl der Akteure und der nur wenigen Fans.                                                                                            Fallersleben – Germania WR 4:0 (Clenio Antonio 2, Milan Weil, Jan Fromme), Germ. HBS I – Germ. HBS II 2:6 (Kenan Karacan, Kamil Karakan – Eric Michl 2, John Kölbl, Lenny Sobert, Dominik Voigt, Ben Steinke), Germania WR – Germania HBS I 1:0 (Tim Arndt), Himmelsthür – Fallersleben 0:2 (Jassin Reimer, C. Antonio), Himmelsthür – Germania HBS II 1:4 (Fynn Henze - Connor Schulze 2, Silvio Rust, Hermann Tunsch), Fallersleben – Germania HBS I 6:0 (J. Fromme 2, J. Reimer, C. Antonio, M. Weil, Hemin Murat), Germania HBS II – Fallersleben 2:4 (E. Michl, H. Tunsch – C. Antonio 3, Elias Pidde), Germania WR – Himmelsthür 1:2 (Tim Jaishein – F. Henze 2), Germania HBS I – Himmelsthür 0:2 (Phillip Münchow, Liam Delf), Germania HBS II – Germania WR 0:5 (Maurice Gelhaar 3, Jerome Lichtenberg, T. Jaisheim)                                                                 1. VfB Fallersleben                    16:212                           3. VfB Germania Halberstadt II  12:12 6                               2. Germania Wernigerode           7:6  6                           4. TuS Grün-Weiß Himmelsthür   5: 7   6                                                                                           5. VfB Germania Halberstadt I     2:15  0

                                                  XXXX. WPT der B-Junioren                    

Das 40. WPT der B-Junioren wurde trotz der Hitze und knüppelharten Plätze doch noch ein voller Erfolg. Auf Grund der angesetzten Landes – und Kreispokalspiele schien sich ein Fiasko anzubahnen, doch kurzfristig wurde es noch ein Fünferturnier und das mit einer ordentlichen und interessanten Besetzung. Das Turnier begann mit zwei deutlichen Erfolgen, Pokalverteidiger MSV Börde besiegte Germania WR mit 3:0 Toren und der VfL Salder, aus dem benachbarten Nordharzkreis, ließ beim 4:0 den C-Junioren vom VfB Germania HBS keine Chance. Das die niedersächsischen Gäste eine Bereicherung in fußballerischer Hinsicht werden würden, bewiesen sie auch im zweiten Spiel, sie besiegten auch Germania WR (2:1). Als sie dann auch den starken Pokalverteidiger MSV Börde 2:0 besiegten, war der Turniersieg bereits perfekt. Ein völlig neuer Name wird die lange Siegerliste bei den B-Junioren schmücken bzw. erweitern. Knapp die Entscheidung um Platz 2 und 3, sowie um Platz 4 und 5. Die fehlerlos leitenden Schiris Wolfgang Rogulla (Veckenstedt) und Horst Klutzny (Langeln) hatten keinerlei Probleme und brauchten keine Karten. Bedanken möchte sich der Gastgeber bei der Harzer Volksbank, bei Maschinenbau Instandhaltung Bauleistungen aus Salzgitter-Watenstedt und bei den Stadtwerken Wernigerode, die dieses Turnier finanziell unterstützten. Natürlich trugen auch die Kegelfrauen des Vereins zum Gelingen bei, sie sorgten für das leibliche Wohl der Akteure und der leider nur wenigen Fans.                                                MSV Börde – Germ WR 3:0 (Max Andree 2, Phillip Schmidt), Salder - Germ HBS 4:0 (Gian Paul Hechel, Jan Leon Henisch, Ibrahim Krone, Yehia Moussa), Germ WR – Salder 1:2 (Mohammed Al Ali Alhoud – G. Hechel, J. Henisch), L’stein – MSV Börde 0:0, L’stein – Germ HBS 1:1 (Marek Grote - Den Steinke), MSV Börde – Salder 0:2 (G. Hechel, J. Henisch), Germ HBS – MSV Börde 0:2 (Max Friedrich 2), Germ WR – L’stein 2:1 (Alimed Al Ali Alhoud – Till Bors), Salder – L’stein 3:0 (David Strahbein 2, Y. Moussa), Germ HBS – Germ WR 1:2 (Dominik Voigt – Manuel Krebs, A. Al Ali Alhoud)                                                                                                     1. VfL Salder                                       11:1      12        3. Germania Wernigerode                     5:7        6                   2. Magdeburger SV Börde                   5:2       7         4. SV Langenstein                                  2:6        2                                                                                            5. VfB Germania Halberstadt C-Jun     2:9        1

                                                LVIII. WPT der A-Junioren

Das 58. WPT der A-Junioren stand lange vor einer Absage mangels interessierter Mannschaften. Trotz des relativ günstigen Termins, eine Woche vor Beginn der Pflichtspiele, war es für den Veranstalter problematisch ein Turnier im Bereich der A-Junioren zusammen zu bekommen. Letztendlich gelang es drei Teams aus der Umgebung bzw. des Kreises Harz für diese Veranstaltung zu interessieren und im nach hinein waren der Veranstalter, alle Akteure und deren Verantwortliche zufrieden dieses Dreierturnier durchgeführt bzw. die Testmöglichkeit genutzt zu haben. Die Voraussetzungen waren bei Hitze und knüppelhartem Geläuf nicht die Besten, aber machbar. Man einigte sich auf eine Spielzeit von 25 min. ohne Wechsel und eine Doppelrunde, auf jeden Akteur warteten somit 100 Minuten Fußball. Es wurden enge Spiele, jeder konnte jeden schlagen, mit anfangs wenigen Toren (5 in 5 Spielen). Erst zum Abschluss, als es sprichwörtlich „um die Wurst ging“, schepperte es im Kasten. Vor der letzten Partie hatte sich Osterwieck 7 und Langenstein 5 Punkte erspielt, Sargstedt war, mit  einem Punkt auf der Habenseite, abgeschlagen. Aber letztendlich das Züglein an der Waage und so entwickelte sich ein ansehenswertes Abschlussmatch gegen die Langensteiner. Nach Abpfiff jubelten die Osterwiecker, die sich durch das 3:3 erstmals in die lange Liste der Pokalgewinner eintragen können. Der SV Langenstein verpasste knapp den zweiten Turniersieg nach 1992! Die fehlerlos leitenden Schiris Horst Klutzny (Langeln) und Arvid Krüger (Silstedt) hatten keinerlei Probleme und brauchten keine Karten. Bedanken möchte sich der Gastgeber bei der Harzer Volksbank, bei Maschinenbau Instandhaltung Bauleistungen aus Salzgitter-Watenstedt und bei den Stadtwerken Wernigerode, die dieses Turnier finanziell unterstützten. Natürlich trugen auch die Kegelfrauen des Vereins zum Gelingen bei, sie sorgten für das leibliche Wohl der Akteure und der leider nur wenigen Fans.                                                                                                                                Osterwieck – Sargstedt 1:0 (Jonas Hanika), Langenstein – Osterwieck 0:0, Sargstedt – Langenstein 1:1 (Till Wiese - Johannes Schäfer), Sargstedt – Osterwieck 0:1 (Tom Meinecke), Osterwieck – Langenstein 0:1 (Maurice Keßler), Langenstein – Sargstedt 3:3 (Max Gnade 2, J. Schäfer) – T. Wiese 2, Kevin Doci)                      1. SV Eintracht Osterwieck      2:1        7                                                                                                                        2. SV Langenstein                     5:4        3                                                                                                                        3. FSV 20 Sargstedt                   4:6       2    

                                                     LIX. WPT der I. Mannschaft

Die Bedingungen für das LIX. (59) WPT der I. Mannschaft des SC Heudeber waren grenzwertig (große Hitze und zwei knüppelharte Plätze, trotzdem nahmen die teilnehmenden Teams bzw. Akteure die Herausforderung an und nutzten dieses Turnier zu einer bestimmt recht aufschlussreichen Vorbereitung. Kurzfristig wurde aus dem geplanten Vierer - ein Fünferturnier, 2 Stunden vor Anpfiff bat Veckenstedt, deren Testspielgegner absagte, ums Mitmachen und diesem Wunsch wurde „stattgegeben“. Ruckzuck wurde ein neuer Spielplan erstellt und im Modus „jeder gegen jeden“, bei einer Spielzeit von 30 min. ohne Wechsel, ging das Gekicke los. Zum Auftakt setzten sich auf beiden Plätzen die Favoriten durch. Langenstein besiegte den Gastgeber und Pokalverteidiger Heudeber mit 2:0 und Germania WR schlug Veckenstedt 1:0. Was folgte war ein überraschendes 0:0 der Veckenstedter gegen Langenstein und ein 2:0 von Heudeber gegen Fortuna HBS. Dann der nächste Paukenschlag der Minkner-Elf, Veckenstedt besiegt den Gastgeber 1:0. Die Germanen sind gegen die Fortunen drückend überlegen, es gelingt aber nur ein 1:0. Heudeber schlägt dann Germania WR 1:0 und Langenstein Fortuna 3:0. Zum Abschluss festigt Veckenstedt den 2. Platz durch ein 1:0 gegen Fortuna, die damit ohne Tor und Punkt blieben. Langenstein genügte gegen den Klassenkontrahenten Germania WR ein Unentschieden zum Turniersieg, man gewann 1:0 und schickte damit den Gegner auf Platz 4. Insgesamt waren die 13 erzielten Treffer in 10 Spielen recht dürftig. Keine Probleme hatten die Schiris Michael Eitz (Danstedt), Horst Klutzny (Langeln), sowie Viola Dietel und Jonas Hebestreit (beide Heudeber) mit der Leitung der Begegnungen, sie kamen ohne jegliche Karten aus.                                                                                                                                          Heudeber – Langenstein 0:2 (Raik Rothe, Max Eichstaedt), Veckenstedt – Germania WR 0:1 (Christian Matschke), Langenstein – Veckenstedt 0:0, Fortuna HBS – Heudeber 0:2 (Tino Nippert, Eigentor) Germania WR – Fortuna HBS 1:0 (Danny Riecke), Heudeber – Veckenstedt 0:1 (Michel Waghenführ), Germania WR – Heudeber 0:1 (Michael Perplies), Fortuna HBS – Langenstein 0:3 (Max Ulrich, Florian Brinkmann, Marcel Schröder), Fortuna HBS – Veckenstedt 0:1 (Vincent Minkner), Langenstein – Wernigerode 1:0 (Raik Rothe)     1. SV Langenstein                    6:0 10                          3. SC 1919 Heudeber        3:3 6                                                 2. SV Fortschritt Veckenstedt 2:1  7                           4. Germania Wernigerode 2:2 6                                                                                         5. SV Fortuna Halberstadt 0:7 0